Landhaus einrichten

Der Landhausstil ist der einzige in dieser Gattung, der zeitlos ist und immer wieder gern ins Rampenlicht zurückkehrt. Schon immer hat man sich gern individuell und doch auch sehr natürlich versucht einzurichten, mit schönen Holzmöbeln und dazu passenden Accessoires.

Dabei gibt es auch beim Landhausstil verschiedene Richtungen. Man kann sich an englischen Cottages orientieren, an der mediterranen Einrichtung oder gar eine ganz rustikale Einrichtung wählen. Dabei sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Gemeinsam hat der Landhausstil überall die doch schlichte und gleichzeitig gemütliche Einrichtung mit Holzmöbeln aller Art.

Dominant bei der Einrichtung eines Landhauses sind massive Holzmöbel, die entweder lackiert oder naturbelassen sind. Meist ist auch der Fußboden aus Holzdielen, in der Wohn- und Schlafstube. In der Küche findet man einen gefliesten Fußboden. Die Wände im Landhausstil können auch ganz individuell angestrichen werden, entweder in ganz zarten Pastellfarben oder aber in kräftigen Rot- oder gar Brauntönen. Meist kommt es auf die Auswahl der Holzmöbel an, wie diese mit der Wand harmonieren. Die Accessoires sind meist geblümte Vorhänge, Decken und auch Kissen. Dies verleiht dem Landhausstil den individuellen und ländlichen Stil und lädt zum Wohlfühlen ein. Auch die Einrichtung neben den Holzmöbeln ist meist eher antiker Natur. So findet man alte Gemälde an den Wänden, oder gar alte Kaffeemühlen in der Küche auf der Anrichte.

Um ein Landhaus richtig einrichten zu können, sollte man daher nicht nur sein Augenmerk auf die Möbelhäuser oder große Kataloge legen. Viele rustikale und vor allem Einzelstücke findet man auf Trödelmärkten oder in Antikläden. Hier kann man nach Lust und Laune stöbern und findet meist auch zu bezahlbaren Preisen den einen oder anderen Schatz, der sich in einem Landhaus sicher gut macht und Bewunderer findet.